Wir die Bestattungsguerilla.

Wie wird man vom Demolier Steinmetz zum Bestatter in NRW, Niedersachsen und Schleswig-Holstein/ Hamburg? Diesen Werdegang haben wir uns auch nicht ausmalen können. Der dahinterstehende Wille, der Motor steckt in unsere Familie: Ein Drang nach Unabhängigkeit und widerstandsfähiger Moral. Tauchen wir ein in die Unternehmensgeschichte.


Es war einmal ein kleiner, guter und qualitativ hochwertiger Steinmetzbetrieb in der Blomberger Straße. Drumherum wuchsen in den großen Jahren Beerdigungsinstitute heran, die sich den markt aufteilten. Sie setzten viel kapital ein und ernteten nochmehr. Sie verkauften ihre Läden und die neuen Eigentümer erhöhten die Preise um die Kaufpreise der gekauften Firmen wieder einzufahren. Das Prinzip ging solange gut, wie es teure, unbedachte Erdbeisetzungen gab und niemand auf die Idee kam Preise zu vergleichen. 


Doch spätestens mit dem Aufkommen der Feuerbestattungen, was die Bestatter selbst vorantrieben, drohte das Geschäftsmodell zu platzen: Es folgte das Provisionsgeschäft. Der Bestatter verlangt für vieles Provisionen und Rückvergütungen. Das kann man sehen wie man will, der robuste Meisterbetrieb Wardecki sah es ungern und machte das nicht mit. Sonst hätte er seine eigenen Preise anheben müssen- das wäre Verrat an den eigeneren Kunden.


Aus dieser Not heraus wuchs die Idee mit einem eigenen Bestattungsbetrieb dieser Entwicklung gegenzusteuern. Ein Bestatter, der gegen den Strom wünscht. Mit voller preislicher Transparenz. Mit echter Dienstleistung statt Schickimicki. Mit Herz und Würde. Die Idee von Bestatter Wardecki war geboren.


So stehen wir jeden Morgen auf, um für eine neue Form der Bestattung zu kämpfen. natürlich günstig und transparent. Natürlich herzlich und würdevoll. So kämpfen wir jeden Tag für den schönen Abschied. Gemeinsam als Team gegen die übergroßen Bestattungsriesen. Gegen das Ausnehmen von Trauernden und gegen eine verschwiegene Selbsterhaltung. 


Sie können diese Motivation individuell bewerten, wir stehen als Bestattungsguerilla im Kollektiv hinter diesen Idealen und laden Sie ein das Verständnis von moderner Trauerarbeit neu zu erfinden.